mobile Familienbildung (moFa)

ein Projekt zur Verbreitung, Verstetigung und Vernetzung von Familienbildung in strukturschwachen, ländlichen Gebieten
>> Ausgangssituation

moFa richtet sich an Träger und Einrichtungen aus den Bereichen Jugendhilfe, Bildung und Gesundheit insbesondere in den neuen Bundesländern.
>> Zielgruppen

moFa berät und begleitet Einrichtungen, Träger und Organisationen beim Auf- und Ausbau von Familienbildung. Das kostenfreie Unterstützungsangebot umfasst vor allem Information und Beratung zu strukturellen Themen der Familienbildung sowie die fachliche Begleitung von Konzept- und Methodenentwicklungsprozessen.
>> Arbeitsweise

Das moFa-Team besteht aus zwei hauptamtlichen pädagogischen Fachkräften, einer Verwaltungsmitarbeiterin und der Projektleiterin.
>> Team

moFa hat eine Projektlaufzeit von drei Jahren (Juli 2005 - Juni 2008).

Träger ist der Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e.V. (AWO)

moFa wird gefördert durch

http://www.aktion-mensch.de/             http://www.bmfsfj.de/

Fachinformationen zu Themenfeldern der Familienbildung und zur Familienbildung in den Bundesländern finden Sie unter

http://www.familienbildung.info/